22.03.09 - Von der Wispile zum Betelberg

... Leider nicht fliegend!
Aufgrund des Aufrufes von Alex auf der Homepage unter 'Aktivitäten am Wochenende' trafen sich Andrea, Rolf, Benno, Peter, Christoph M., Kurt und ich in Gstaad um einen Flug von der Wispile zu wagen. Aber nein, die Bahn hat den Betrieb bereits eingestellt und fährt erst im Juni wieder... Rolf hat dann als Ausweichgebiet den Betelberg/Leiterli in der Lenk vorgeschlagen...
20 Minuten später sind wir in Lenk angekommen und haben die Gondelbahn auf den Betelberg genommen. Oben erwartet uns ein super Aufwind bis 25 km/h - noch. Peter geht wie immer als erster raus überhöht kurzerhand den Startplatz, fliegt etwas zu weit rechts und befindet sich später fast im Sinkalarm Richtung Landeplatz. Aber er kann sich noch eine Zeitlang über der äusseren Felswand mit den dazugestossenen Fliegerkollegen halten. Die Nachzügler Christoph M., Kurt und ich haben etwas zu lange das Panorame genossen und auf etwas weniger Zirren gewartet. Der Aufwind verwandelte sich in Abwind... Wir konnten trotzdem Starten und über der Mittelstation ein paar Runden drehen. Durch den Aufzug der Cirren war die Flugzeit nicht erhebend. Es wurde zwischen 15 und 39 Minuten geflogen. Andrea und Peter konnten als einzige den Startplatz - wenn auch nur um 50m - überhöhen.
Nach der Landung das obligate Landebier. Der Himmel wurde wieder Tiefblau. Rolf, Benno, Peter, Christoph M., Kurt beschlossen noch in der Gegend vom Büehlberg zu fliegen. Leider machte ihnen der viele Schnee auf der Strasse und der Wind einen Strich durch die Rechnung.
Der eine oder andere hatte auf jedenfalls, trotz Cirren, am Abend einen "roten Grind". Danke, dass Ihr dem Aufruf nachgekommen seid!