01. bis 09.09.18 - Flugferien Südfrankreich

Am 1.9. machten sich Simi und Peter auf den Weg nach Laragne Montéglin , einen Tag später folgten Christoph und Berni.
Am Sonntag konnten wir locker die Chabre Kette abfliegen sowie weit raus ins Flachland und dort noch schön aufdrehen, so wie man sich das wünscht :-)
Am nächsten Tag waren die Bedingungen nicht so konstant wie am Vortag, einmal Wind von Süden dann wieder von Norden.
Die schlauste Lösung war dann einfach in eine Richtung starten und Thermik suchen ;-) was am Nachmittag dann auch deutlich besser gelang.
Berni und Simi machten eine schöne Rundtour, Peter und Christoph blieben lokal und warteten dann auch schon mit dem Landebier.

Die nächsten drei Tage flogen wir dann im Gebiet von Saint-Vincent Les Forts, wo wir perfekte Bedingungen vorfanden.
Von unten konnten wir locker an die Dormillouse aufdrehen und dann Richtung St. André auf Strecke gehen.
Am Abend dann noch mehrmals zu Toplanding ansetzen, was will man mehr!

Am Donnerstag gab's dann leider kein Flugwetter, dafür eine schöne Wanderung.

Auf der Heimreise machten wir noch einen Halt in St. Hilaire und stürzten uns zu Tale, resp. in die Hackthermik, was nicht allen wirklich gefallen hat.

Alles in allem waren das sehr schöne Tage in Südfrankreich, so wie das eben sein soll :-)