Wissen

Material

Anpassen von Bildschirmseiten

Ein grosse Stärke des Skytraxx 3.0 sind die quasi unlimitierten Möglichkeiten, Bildschirmseiten/Flightscreens nach eigenen Bedürfnissen zusammenzustellen und anzupassen. Bei jedem Skytraxx 3.0 gibt es ja bereits schon 15 vordefinierte Flightscreens, welche auf dem Skytraxx im Ordner "Flightscreens" abgelegt sind. Auf der Skytraxx-Herstellerseite sind diese auch extra


Verkleidete Gleitschirm-Gurtzeuge sind ein Trend und zurzeit sehr angesagt. Immer mehr Piloten tauschen ihre Standard-Gurtzeuge gegen die modernen Beinsack-Konstruktionen. Dabei sind, abgesehen von dem für stundenlange Streckenflüge wichtigen Vorteil, den Piloten im Beinsack schön warm zu halten, viele Nachteile aufzuzählen. 

Hier geht's zum Bericht... 


Die Teststelle Air Turquoise (Paratest)  hat dieses interessantes Testvideo eines parallelen Retterwurfes auf Youtube hochgeladen. Parallel heißt: Zwei Piloten werfen gleichzeitig die Rettung. Interessant ist, was dann folgt: Denn die eine Rettung öffnet zwar verzögert, doch verhält sie sich beim weiteren Sinkflug viel ruhiger, während die andere ein starkes Pendeln entwickelt (und das bei getrenntem Hauptschirm). Die pendelnde Retterkappe sinkt viel schneller. Letztendlich landen die zwei Testpiloten, die beim Retterwurf auf etwa gleicher Höhe waren, mit einem deutlichen zeitlichen Unterschied. Leider macht das Video keine Angaben dazu, um welche Rettermodelle es sich handelt.


Vor gut einem Jahr hat der bayrische Gleitschirmflieger Alois ein eindrucksvolles Video  zum Verhalten verschiedener Rettungssysteme in der Praxis veröffentlicht. Jetzt hat er noch einmal eins draufgelegt: Sein neues Video zeigt Vor- und Nachteile des Base-Rettungssystems, das Raul Rodriguez gemeinsam mit Supair entwickelt hat.