Wissen

Meteorologie

Windy ist in den letzten Jahren zu einem sehr wertvollen Prognoseinstrument geworden und zeigt schon lange nicht nur die Winde in verschiedenen Höhenschichten an, sondern enthält verschiedene Wetterdaten von unterschiedlichen Wettermodellen und zeigt diverse weitere Informationen wie zum Beispiel auch Temps eines beliebigen Ortes an. An dieser Stelle sollen die wichtigsten Tipps für eine Prognose für das Gleitschirmfliegen aufgezeigt werden.


RASP steht für "Regional Atmospheric Soaring Prediction", kurz: Regionale Thermikprognosen. Dahinter verbirgt sich ein Wettermodell, das der US-Meteorologe Dr. Jack entwickelt hat. RASP berechnet auf Basis von frei zugänglichen Daten "großer" Wettermodelle feinere Regionalprognosen (im Raster von 12 km oder 4 km). Die dabei ermittelten Werte und Karten sind v.a. auf die Bedürfnisse aller Thermik- suchenden zugeschnitten.


Wetterseiten gibt es ein grosse Auswahl im Netz, und sie werden auch immer besser. Aber die besten Prognosen für uns Gleitschirmpiloten bietet derzeit eindeutig die französische Seite 
www.meteo-parapente.com  .

Der Meteo-Guru und Gleitschirmpilot Nicolas Baldeck hat die Website im Februar 2013 online gestellt. Mit eigenem Leistungsserver und auf der Grundlage eines verfeinerten RASP-Modells stellt er alle für uns wichtigen Parameter auf einer zoombaren Karte grafisch übersichtlich dar. Wer Meteo-Grundkenntnisse hat, für den ist die Benutzung fast selbsterklärend.