Wissen

Meteorologie

Aus Italien kommt eine neue, beeindruckende Flugwetterseite: Meteovolo.it  . Sie wartet mit gleich mehreren besonderen Qualitäten auf, die so für Gleitschirmflieger bisher nirgendwo im Internet zu finden waren. Es lohnt sich, diese Seite auszuprobieren und am besten gleich zu bookmarken!



Wenn die Sonne im Sommerhalbjahr in die Alpentäler brennt, erwärmt sich dort die Luft schneller als im flachen Vorland. Da wärmere Luft leichter ist, steigt sie auf. Am Boden hinterlässt dieser Prozess kein Vakuum, sorgt allerdings für einen geringeren Luftdruck. So entsteht ein Hitzetief, das wiederum ausgleichende Luftströmungen hervorruft. Über die Täler werden die "fehlenden" Luftmassen angesaugt. Das ist der Ursprung des Talwinds. Grossräumig betrachtet nennen Meteorologen dieses Phänomen "alpines Pumpen" (das nachts übrigens in umgekehrter Richtung läuft).



Meteoblue bietet die neuen Wetterkarten in der Rubrik Vorhersage auf der linken Seite an. Diese neuen Wetterkarten sind teilweise kostenpflichtig. Hier beschreibe ich Euch die Kartenauswahl die im freien Bereich zugänglich ist.

https://www.meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/woche/basel_schweiz_2661604  

Beim Öffnen der neuen Wetterkarten wird die die Bewölkung angezeigt durch zoomen kann der gewünschte Kartenteil betrachtet werden. Im unteren Teil vom Bildschirm besteht die Möglichkeit die Vorhersage nach Tag und Uhrzeit anzuwählen. Im rechten Teil habt Ihr eine ganze Auswahl an Themen.


Unser jeder Elixier: Thermik! Wir vermissen, suchen oder schreien nach ihr. Aber auch wenn uns die Wolken den Weg zu ihr zeigen - wirklich sehen können wir sie immer noch nicht.